*
HeaderKanzlei
blockHeaderEditIcon
Nachbarrecht Stuttgart

Nachbarrechts-Fälle aus unserer Praxis

...werden hier nicht dargestellt. Denn:

Gerichtsurteile sind in Deutschland immer Einzellfallentscheidungen unter Berücksichtigung aller konkreten Umstände des Einzelfalls. Sie lassen sich kaum auf eine andere Situation übertragen.

Beispiel: Überbau ist nicht gleich Überbau. Mancher Überbau darf bestehen bleiben, nicht immer muß eine Geldrente an den belasteten Eigentümer entrichtet werden (z. B. bei Geringfügigkeit). Mancher Überbau muß wieder beseitigt werden. Entsteht der Überbau durch eine Wärmedämmung hat der Landesgesetzgeber sogar eine gesetzliche Duldungspflicht im Rahmen von § 7c NRG Baden-Württemberg geschaffen (seit Februar 2014 inkraftgetreten).

Zudem gibt es zu vielen Rechtsfragen unterschiedliche Rechtmeinungen. Ein gewisses "Risiko" ist also damit verbunden, welche/r Richter/in zuständig sein wird. Gerichtsverfahren nehmen häufig viel Zeit in Anspruch. Urteile können angefochten werden, was das Verfahren deutlich verlängern kann und das Kostenrisiko erhöht. Nicht zuletzt kann eine gerichtliche Auseinandersetzung das Verhältnis unter Nachbarn noch mehr belasten.

Daher geben wir uns größte Mühe, eine einvernehmliche Erledigung herbeizuführen. Damit auch eine schnellere Lösung des Problems bei größtmöglicher Kosten(risiko)minimierung. Wie man an Ihr konkretes Problem am besten herangeht, ist natürlich aber auch sehr vom bisherigen Verlauf der Nachbarschaft anbhängig.

Es ist also wenig sinnvoll, die Entscheidungen anderer Fällen zu verglichen, als im Rahmen einer Erstberatung anhand der konkreten Umstände Ihren Fall rechtlich zu bewerten.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail